Okt 202010
 

In den letzten Wochen habe ich zwei textile Buchseiten fertiggestellt, die ich nun an swap-Partenerinnen in Norwegen und Deutschland verschickt habe. Bei diesen Arbeiten habe ich mal wieder sehr viel gestickt.

Am Samstag brachte mir der Brieftäger ein kleines Päckchen mit zahlreichen Inchies der Challenge 3.

Zehn Teilnehmerinnen waren seit Anfang des Jahres  mit den Aufgaben dieser Challenge beschäftigt. Ende August sind sie dann auf die Reise zur ‘swap-mom’ gegangen.

Die Fülle dieser Inchies muss nun erst einmal einen geeigneten Platz finden.

Sep 172010
 

Inzwischen hat mich auch diese Leidenschaft gepackt. Ich hatte vor einigen Monaten einen Online-Kurs zu diesem Thema bei Peggy Donda-Kobert belegt und in dieser Zeit mein erstes textiles Buch erstellt mit dem Titel “Mein kleines Patchworkbuch”.

Das Erstellen von textilen Büchern ist ausgesprochen reizvoll und spannend, weil man hier mit allen Techniken zum Thema Textilgestaltung experimentieren kann und meiner Meinung nach hinterher tolle Ergebnisse hat, die man gut zusammenfassen kann.

Seit einigen Monaten bin ich nun in einer internationalen Swap-group, in der textile Buchseiten getauscht werden. Ich brauchte erst einmal etwas Zeit, um  mich mit den  Modalitäten vertraut zu machen. Vor allen Dingen konnte ich nur staunen über die Vielfalt, Kreativität und Perfektion der  book-pages, die von den einzelnen Mitgliedern erstellt worden sind.

Nun habe ich mich endlich auch getraut, an einem Tausch teilzunehmen. Ich habe mich hier für einen privaten Tausch entschieden. Ich tausche mit einigen Gruppenmitgliedern sogenannte AA(album amicorum)-pages. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere an die Poesiealben, die ich z.B. während meiner Schulzeit gerne getauscht habe. Mit einem netten Spruch, einer kleinen Zeichnung, versehen mit Namen, Datum etc. hat man sich in diesen Büchern verewigt. Es ist immer eine schöne Erinnerung, und ich habe heute noch eines aus dieser Zeit in meiner Schublade verwahrt.

Bei dem “album amicorum ” gestaltet man die Vorderseite  man nach eigenen Vorstellungen  in entsprechender Technik . Auf die Rückseite kommt ein kleiner Vers, Spruch etc.  mit dem Namen des Erstellers, für wen die Seite erstellt wurde, Datum und Name der Gruppe.

Für meine drei Tauschpartnerinnen habe ich diese Karten erstellt und auch wunderschöne book-pages erhalten.

Nun muss ich noch ein passendes book-cover erstellen.