Nov 232015
 

Am 1. Adventswochenende öffnet der Ambrosius -Weihnachtsmarkt in Oberwerries  auch in diesem Jahr wieder seine Pforten.

In den letzten Monaten ist meine Nähmaschine bald heiß gelaufen. Neben einer Vielzahl neuer Kinderkleidung wie Jacken, Pullover, Kleider und  Accessoires habe ich auch Taschen, Beutel und vieles mehr genäht.

In dieser Jahreszeit kann man warme Jacken und wetterfeste Mäntel und Westen gut gebrauchen. Aus verschiedenen neueren Materialien entstanden Jacken mit Kapuzen, teils mit Applikation, mit Reißverschluss oder Knebelverschluss, gerade was gefällt.

Dazu passen zum Beispiel warme Mützen und Halstücher  in verschiedenen Ausführungen. Kleine Täschchen, Taschen und Beutel kann man immer gut gebrauchen. In Stoffkörbchen und Stoffutensilos  lassen sich alle möglichen Dinge wunderbar verstauen.

Unten ist ein Kinderrucksack aus Stoff abgebildet. Man sieht die vordere Taschenklappe mit einer  Piratenapplikation .

Dann gibt es auch noch jede Menge Sweatshirts, Pullover, Hosen und  viele schöne neue Kinderkleider.

Ein Besuch lohnt sich. Neben den vielen anderen kunstgewerblichen Angeboten hat man die Gelegenheit, bei einer Tasse Kaffee  ein Stück Kuchen zu geniessen oder auch  andere Essensangebote, je nach Geschmack, zu probieren.

Mrz 082015
 

Endlich werden die Tage heller und länger. Die Natur erwacht wieder. Überall fängt es an zu blühen und zu sprießen. Da macht es wieder Spaß, sich im Freien aufzuhalten.

Jetzt ist auch die Zeit für eine neue Garderobe. Natürlich habe ich auch wieder etwas Neues für meine Enkeltochter genäht, und zwar zunächst  einen Regenmantel mit Kapuze aus einem hellblauen, wasserfesten Material mit vielen kleinen Sternchen.

Den Mantel habe ich  mit einem farbigen Jerseystoff unterfüttert, damit er auch bei Wind noch wärmt. In Taillenhöhe und am unteren Rand habe ich jeweils einen Tunnel mit  Gummizug eingearbeitet; so kann mit mit Stoppern die Weite nach Wunsch regulieren.

Bei den Schnittmustern in Zeitschriften sind die Stoffmengenangaben oft so großzügig angegeben, dass immer noch genügend Stoff für weitere

Projekte übrig ist. So konnte ich noch ein schönes Shirt aus dem Rest nähen.

Dann habe ich noch ein  Kinderkleid aus Feincord mit Blumenmotiv genäht. Der Schnitt ist simpel; abgesehen von dem nach Körpermass zugeschnittenem Oberteil besteht  der Rock aus drei aneinander genähten Volants.