Apr 152015
 

Für das Schwimmbad, am Strand oder einfach für zu Hause kann man einen kuscheligen weichen Bademantel aus Frottee immer gut gebrauchen. Er vermittelt ein Gefühl von Wohlbefinden und Wärme.

Diesen roten Kapuzenbademantel mit Meerjungfraumotiven habe ich nach einem abgewandelten Schnitt für eine Jacke genäht. Als Grundlage für die Applikationen habe ich  Malvorlagen aus dem Internet von der Geschichte der kleinen Meerjungfrau nach Walt Disney kopiert.  Mit den passenden Stoffen habe ich das Motiv auf  Vliesofix übertragen und  mit Satinstich  in unterschiedlichen Breiten auf den Mantel appliziert. Einige Linien habe ich  nur mit einem feinen Stoffmalstift nachgezeichnet, da sie gestickt zu grob wirken würden.

Den Rücken ziert die Meerjungfrau Arielle mit ihren wallenden roten Haaren. Ihr “Körper” dient gleichzeitig als Fixierung für den Bindegürtel, damit man diesen nicht mehr suchen muss.

Fabius, der Freund von Arielle, hat sich auf der Tasche breit gemacht.

Meine kleine Enkeltochter wird sicherlich viel Freude mit dem neuen Badeaccessoire haben

Feb 082015
 

Viele kleine Mädchen wünschen sich, einmal im Leben eine Prinzessin sein zu dürfen. Und in der Karnevalszeit kann man sich diesen Wunsch ja auch einmal erfüllen.

Meine kleine Enkeltochter, die jetzt Kindergartenkind ist, möchte in diesem Jahr auch als Karnevalsprinzessin gehen und im Kindergarten als Dornröschen  auftreten.

Da brauchte sie unbedingt ein wunderschönes Prinzessinenkleid. Ihre Eltern haben dann auch weder Kosten und noch Mühen gescheut und viele unterschiedliche edle Stoffe bestellt.

Das Kleid sollte nicht in rosa Farbtönen, sondern in Blautönen gehalten sein. Nachdem das Päckchen mit den Materialien eingetroffen war, machte ich mich gleich ans Werk.

Für den Zuschnitt habe ich das Burda Schnittmuster “Prinzessin” etwas verändert, da die Tülldrapierungen am Rock zu unpraktisch erschienen und ein langer Ärmel zweckmäßiger wäre.

Sieht das kleine “Dornröschen” nicht schön aus !?  Der weite Satinrock erhielt nun einen Überrock aus Organza, der mit Spitze eingefasst wurde. Nun kann die Karnevalsparty steigen   ……Helau!…..

Jan 112012
 

Fühlt man sich nicht wie in Scheherazades Märchenwelt aus “Tausend und einer Nacht” versetzt, wenn man diese gestickte ‘fabric book page” sieht.

Eine wunderschöne Arbeit von Helga, die mir der Postbote am Silvestertag brachte. Es ist eine Applikation mit  Goldgarnstickerei.

Für Peggy habe ich die ‘Januar-Buchseite’ zum Thema “shades of pink” erstellt – applizierte Luftballons mit Stoffen in verschiedenen Pinktönen

 

Sep 182011
 

In diesem Jahr fällt mein Geburtstag auf einen Sonntag. Nach dem Schwimmen begann der Tag mit einem ausgiebigen Frühstück im Kreis der Familie.

Hier konnte ich nun die vielen weichen Umschläge, die sich in den letzten Tagen angesammelt haben und die meine Vorfreude immer mehr steigen ließen, öffnen.

no images were found

Neben vielen wunderschönen, künstlerisch gestalteten textilen Karten aus aller Herren Länder (Australien, USA, Schweden, Finnland, Niederlande, Frankreich und Deutschland) habe ich auch sehr schöne “Feinlinge” zum Thema Geschichten, Märchen von der Geburtstagsrunde um Anne Lange erhalten.

Angelika hat zu dem Märchen von “Schneeweisschen und Rosenrot” ein Häuschen in eine Winterlandschaft gestickt. Sie schrieb dazu: “Der Bär befindet sich im Häuschen und schaut aus dem Fenster (weil er zu schwer zu sticken sei)”.

Diese wunderschöne Meerjungfrau mit goldenem Krönchen, Perlenstickerei und grün-blauen wehenden Locken stickte Katharina

Von Helga erhielt ich die Stickerei zum Märchen “Rapunzel”. Der goldblonde lange Zopf reicht bis auf den Boden.

Von Maria habe ich ein gesticktes Dornröschenschloss mit einer riesigen blühenden Rosenhecke erhalten.

Es ist einfach toll. Ich habe mich riesig gefreut. Neben diesen vielen selbstgestalteten Geschenken habe ich noch viele gute Wünsche für das nächst und die kommenden Jahre erhalten.

DANKE

Nov 082009
 

Nach dem AMC Tausch Lieblingsbücher folgte nun der Tausch mit den Lieblingsmärchen AMC’s

Da es ja nun hier eine große Auswahl an Märchen gibt, fiel die Entscheidung nicht leicht. Ich wollte die Technik des Bildtranfers einmal ausprobieren und entschied mich deshalb für die Kopie von Bildern aus einem alten Märchenbuch.

Das Märchen “Das tapfere Schneiderlein” finde ich gut, weil mir die Figur des Schneiders durch seine Schlagfertigkeit und seinen Mut gefällt.