Dez 122015
 

Lebkuchenhaus

Im letzten Jahr hat mir mein Enkelkind ( zu der Zeit 2 Jahre alt)  dieses niedliche Lebkuchenhaus geschenkt. Bei der Herstellung des Häuschens war ihr natürlich ihre Mutter behilflich.

Der Teig wird aus einer Backmischung zubereitet und nach Maß ausgerollt.  Für die Fenster werden Motive wie Herz, Mond etc. ausgestochen  Nach Packungsanweisung läßt man die Platten nun 5 Minuten backen. Anschließend werden die ausgestochenen Flächen (Fenster) mit Gummibärchen gefüllt und alles weitere 5 Minuten gebacken. Durch die Wärme schmelzen die Gummibärchen und es entstehen wunderschöne bunte Fenster. Das Zusammensetzen des Häuschens kann nun wie üblich bei jedem Lebkuchenhaus erfolgen, und zwar mit Puderzucker und Verzierungen nach persönlichem Geschmack

Snappap

Das Material ist schon einige Monate auf dem Markt, aber vielleicht noch nicht so gut bekannt. Es nennt sich auch “Veganes Leder”. Die Anregungen für meine kleinen Näharbeiten habe ich den Designbeispielen  von Snap-pap entnommen. Vor der Verarbeitung habe ich das Material bei 40 Grad gewaschen. Dann wird es weicher und kann besser verarbeitet werden. Den Taschenkalender habe ich mit weißer Stoffmalfarbe, die ich mit einer Siebdruckschablone aufgetragen habe, verschönert.

Nov 232015
 

Am 1. Adventswochenende öffnet der Ambrosius -Weihnachtsmarkt in Oberwerries  auch in diesem Jahr wieder seine Pforten.

In den letzten Monaten ist meine Nähmaschine bald heiß gelaufen. Neben einer Vielzahl neuer Kinderkleidung wie Jacken, Pullover, Kleider und  Accessoires habe ich auch Taschen, Beutel und vieles mehr genäht.

In dieser Jahreszeit kann man warme Jacken und wetterfeste Mäntel und Westen gut gebrauchen. Aus verschiedenen neueren Materialien entstanden Jacken mit Kapuzen, teils mit Applikation, mit Reißverschluss oder Knebelverschluss, gerade was gefällt.

Dazu passen zum Beispiel warme Mützen und Halstücher  in verschiedenen Ausführungen. Kleine Täschchen, Taschen und Beutel kann man immer gut gebrauchen. In Stoffkörbchen und Stoffutensilos  lassen sich alle möglichen Dinge wunderbar verstauen.

Unten ist ein Kinderrucksack aus Stoff abgebildet. Man sieht die vordere Taschenklappe mit einer  Piratenapplikation .

Dann gibt es auch noch jede Menge Sweatshirts, Pullover, Hosen und  viele schöne neue Kinderkleider.

Ein Besuch lohnt sich. Neben den vielen anderen kunstgewerblichen Angeboten hat man die Gelegenheit, bei einer Tasse Kaffee  ein Stück Kuchen zu geniessen oder auch  andere Essensangebote, je nach Geschmack, zu probieren.

Apr 152015
 

Für das Schwimmbad, am Strand oder einfach für zu Hause kann man einen kuscheligen weichen Bademantel aus Frottee immer gut gebrauchen. Er vermittelt ein Gefühl von Wohlbefinden und Wärme.

Diesen roten Kapuzenbademantel mit Meerjungfraumotiven habe ich nach einem abgewandelten Schnitt für eine Jacke genäht. Als Grundlage für die Applikationen habe ich  Malvorlagen aus dem Internet von der Geschichte der kleinen Meerjungfrau nach Walt Disney kopiert.  Mit den passenden Stoffen habe ich das Motiv auf  Vliesofix übertragen und  mit Satinstich  in unterschiedlichen Breiten auf den Mantel appliziert. Einige Linien habe ich  nur mit einem feinen Stoffmalstift nachgezeichnet, da sie gestickt zu grob wirken würden.

Den Rücken ziert die Meerjungfrau Arielle mit ihren wallenden roten Haaren. Ihr “Körper” dient gleichzeitig als Fixierung für den Bindegürtel, damit man diesen nicht mehr suchen muss.

Fabius, der Freund von Arielle, hat sich auf der Tasche breit gemacht.

Meine kleine Enkeltochter wird sicherlich viel Freude mit dem neuen Badeaccessoire haben

Mrz 082015
 

Endlich werden die Tage heller und länger. Die Natur erwacht wieder. Überall fängt es an zu blühen und zu sprießen. Da macht es wieder Spaß, sich im Freien aufzuhalten.

Jetzt ist auch die Zeit für eine neue Garderobe. Natürlich habe ich auch wieder etwas Neues für meine Enkeltochter genäht, und zwar zunächst  einen Regenmantel mit Kapuze aus einem hellblauen, wasserfesten Material mit vielen kleinen Sternchen.

Den Mantel habe ich  mit einem farbigen Jerseystoff unterfüttert, damit er auch bei Wind noch wärmt. In Taillenhöhe und am unteren Rand habe ich jeweils einen Tunnel mit  Gummizug eingearbeitet; so kann mit mit Stoppern die Weite nach Wunsch regulieren.

Bei den Schnittmustern in Zeitschriften sind die Stoffmengenangaben oft so großzügig angegeben, dass immer noch genügend Stoff für weitere

Projekte übrig ist. So konnte ich noch ein schönes Shirt aus dem Rest nähen.

Dann habe ich noch ein  Kinderkleid aus Feincord mit Blumenmotiv genäht. Der Schnitt ist simpel; abgesehen von dem nach Körpermass zugeschnittenem Oberteil besteht  der Rock aus drei aneinander genähten Volants.

Feb 082015
 

Viele kleine Mädchen wünschen sich, einmal im Leben eine Prinzessin sein zu dürfen. Und in der Karnevalszeit kann man sich diesen Wunsch ja auch einmal erfüllen.

Meine kleine Enkeltochter, die jetzt Kindergartenkind ist, möchte in diesem Jahr auch als Karnevalsprinzessin gehen und im Kindergarten als Dornröschen  auftreten.

Da brauchte sie unbedingt ein wunderschönes Prinzessinenkleid. Ihre Eltern haben dann auch weder Kosten und noch Mühen gescheut und viele unterschiedliche edle Stoffe bestellt.

Das Kleid sollte nicht in rosa Farbtönen, sondern in Blautönen gehalten sein. Nachdem das Päckchen mit den Materialien eingetroffen war, machte ich mich gleich ans Werk.

Für den Zuschnitt habe ich das Burda Schnittmuster “Prinzessin” etwas verändert, da die Tülldrapierungen am Rock zu unpraktisch erschienen und ein langer Ärmel zweckmäßiger wäre.

Sieht das kleine “Dornröschen” nicht schön aus !?  Der weite Satinrock erhielt nun einen Überrock aus Organza, der mit Spitze eingefasst wurde. Nun kann die Karnevalsparty steigen   ……Helau!…..