Neue Karten und fabric book pages

Für den neuen  “ book page swap“  habe ich in den letzten Wochen und Monaten  wieder einige neue Buchseiten erstellt.

Auch zwei Geburtstagskinder erhielten die hier abgebildeten textilen  Geburtstagskarten

Das Thema für  mein neues „fabric book“  ist dieses Mal „Orientalisch-Indien, Persien“. Hier sieht man die Buchseiten, die ich von Ritva und Peggy erhielt.

Die Themen der anderen Tauschpartnerinnen finde ich  sehr interessant. Es macht richtig Spaß, die Buchseiten zu den einzelnen neuen Themen zu kreieren.

Helga hat sich für das Thema „games“ entschieden. Für sie habe ich eine book page mit „Dominosteinen“ erstellt. Es war etwas schwierig, die Punkte gleichmäßig auf die Steine zu verteilen.

Eine andere Helga hat das Thema „Mola“ gewählt. Ich habe mich hier erstmalig mit dem Thema beschäftigt. Es war sehr interessant, mit dieser Technik zu experimentieren. Ganz klassisch wird „Mola“ mit der Hand gearbeitet. Ich habe es mit der Maschine erstellt.

Eine ganz besondere Herausforderung war dann das Thema „Cézanne“ von Helinä. Ich habe mir hierfür zunächst ganz viele verschiedene Bilder angesehen und mich schließlich für das Haus in der Provence entschieden. Dafür habe ich zunächst Stoffe in den Farben des Bildes ausgesucht und das Bild mit der Nähmaschine in ‚free motion‘ ausgestickt.

Zu guter Letzt gab es noch einen privaten book page Tausch mit Birgit.

Sie wünschte sich eine Seite mit ‚Herzen‘ und ich mir eine Seite in ‚Craisy‘. Birgit hat für ihre Seite selbst gefärbte Stoffe und Garne verwandt.

 

 

 

 

Kalenderbuch „The year around“

In diesem  „Kalenderbuch“ sind meine Kalenderinchies und meine Kalender – ATC’s, nach den Jahreszeiten geordnet, untergebracht.

Vier Buchseiten wurden mit Stoffen zu den  zu den vier Jahreszeiten passend gestaltet.

Die „Inchies“ sind die Ergebnisse  eines swaps vor einigen Jahren, die ich erhalten habe; die ATC’s sind Eigenkreationen, die ich auch im Laufe eines Swaps gesammelt habe.

Den äußere Umschlag habe ich mit der Maschine gestickt. Die Buchstaben für den Titel habe ich appliziert und mit einer kleinen Stickerei geschmückt.

 

ATC Boxes

In den letzten Jahren ist meine ATC Sammlung zu den unterschiedlichsten Themen immer größer geworden.  Bisher verschwanden die Karten in Kunststoffhüllen in einem Ordner wie die zahlreichen Fotos, die man im Laufe seines Lebens gesammelt hat.

Nun habe ich kleine textile „Boxen“ nach Themen sortiert für einige meiner ATC’s gefertigt.



Zunächst habe ich die thematisch passenden Karten zu Büchern in Mäander-Bindung zusammengenäht. Dann habe ich  die Vorder-und Rückseiten der Boxen thematisch gestaltet und diese dann mit einem flexiblen Streifen aus Walkloden oder Filz miteinander verbunden. Als Verschluss habe ich ein Schleifenband angenäht.

Für diese ATC’s zum Thema ‚ Frühling ‚ habe ich den Cover in Frühlingsfarben gestaltet und mit einer Craisy-Stickerei verschönert.

Bei dem „rag-swap“ wurden Karten mit Herz auf Stoffflicken gestaltet. Dieses Motiv habe ich auch für den Cover der Box gewählt.

 

Für die „Experimente Box“ haben ich wieder alle Karten in Mäanderbindung zusammengenäht und als Cover einen Mix aus den Resten meiner „Experimente“ gestaltet.

Hier habe ich die Umschlagseiten, die wie textile Karten mit einem Vlies verstärkt werden, mit einem schwarzen Filzstreifen zu einer Box zusammengefügt.

 

Die Umrandungen der Vorder- und Rückseiten, die gleichzeitig die Verbindung mit den Seitenstreifen sind, sind mit einem eng gestellten Satinstich versehen.

Hier sieht man noch einmal die Buchrücken der drei Boxen.

Vielleicht ist dies eine Anregung für Euch, ähnliche Boxen zu erstellen. Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.

Many Birthdays…….

In den letzten Wochen gab es viele Geburtstagskinder, die mit textilen Überraschungen beschenkt werden wollten.

Für Ulla,  Angélique und Janny habe ich textile Karten (AMC’s) erstellt, mit Applikationen, Stickerei und Maschinenstickereien und Dekoknöpfen.

Katharina wünschte sich einen Geburtstagsfeinling zum Thema: Natur, Blumen, Häuser mit freier Farbgestaltung.

Ich habe mich hier von der Blütenpracht des diesjährigen Frühjahrs inspirieren lassen und einen kunterbunten Blumengarten mit Blütenbaum gestickt.

Eine neue Jacke

 

Nach langer Zeit habe ich mir mal wieder eine  Sommerjacke genäht. Ich hatte auf der ‚creativa‘ in Dortmund einen schönen naturfarbenen Wollstoff für eine Sommerjacke günstig erstanden. Allerdings wusste ich zunächst noch nicht, wie die Jacke letztendlich aussehen sollte.

In meinem Lieblingsstoffgeschäft fand ich dann weitere passende Wollstoffe in verschiedenen Farben, mit denen ich  den naturfarbenen  Stoff etwas aufpeppen konnte.

Für denGrundschnitt der Jacke habe ich ein altenSchnittmuster genommen, dass  ich etwas verändert habe.

  

Auf dieRückseite und  auf den Ärmeln der Jacke habe ich eine kleine Stadt appliziert ist. Die Wollstoffe ließen sich leicht mit der Filzmaschine verfilzen, sodass eine gute Verbindung des Stoffes hergestellt werden konnte.