Birthday cards and fabric book pages

 

Im Januar gab es mehrere Geburtstagskinder in der „fibre fiver group“, zu der ich inzwischen seit einigen Monaten gehöre. Die Geburtstagskarte mit Herzen hatte ich für Robin erstellt, und eine AMC mit einem Filzblumenstrauß  für Helga.

Bei diesen Karten habe ich u.a. mit verschiedenen Zierstichen an meiner neuen Nähmaschine experimentiert. Die Blüten des Filzblumenstraußes habe ich über Glasmurmeln gefilzt.

Eine besondere „textile Buchseite“  zum Thema Vintage erhielt ich im Februar von Margreet.  Gesicht, Frisur, Blätter und einige Blüten sind aufgestickt, die Rosen aus fabigen Bändern geformt und viele reizende Details aufgenäht.

no images were found

.

Meine textile Buchseite zum Thema „autumn“ ging an Maureen in Australien. Die Gestaltung dieser Karte hat richtig Spaß gemacht. Hier habe ich verschiedene Materialien und Techniken miteinander kombiniert.

Buchseiten für den November Tausch

Seit einigen Monaten tausche ich textile Buchseiten mit anderen Textil- und Patchworkbegeisterten auf der ganzen Welt. Für Helga habe ich diesen Monat zum Thema „fairies and mystics“ einen textilen Drachen gefertigt, den ich auf einem aufgedruckten Landschaftshintergrund appliziert habe. Um dem Reptilienaussehen mehr Ausdruck zu verleihen, habe ich hier Materialien wie Tyvek und Organza etc. miteinander verarbeitet.

Von Ulla aus Schweden habe ich für mein Vintage book eine wunderschöne  Seite erhalten. Am besten gefällt mir das Mittelteil mit der Occhispitze.

no images were found

ATC Tausch September 2010

Im September habe ich wieder ganz tolle ATC’s erhalten. Dieses Mal habe ich mit Elke und Christine getauscht.

Schon kurz nach Bekanntgabe der Tauschpartner erhielt ich die Karte von Christine. Da in Frankreich im September neue Schuljahr wieder anfängt, hat sie dieses Thema gewählt.

Elke hat das Thema  ‚In den Dünen‘ gewählt, erinnernd an einen Urlaub auf Rügen.

Ich hatte vor Jahren einmal Kissen mit den Kindermotiven nach ‚Sarah Key‘ genäht. Das Motiv gefiel mir so gut, dass ich es für die ATC’s gewählt habe, die ich an meine Tauschpartnerinnen versandt habe.

  

ATC Tausch August

Trotz Urlaub und Erholung werkele ich doch immer noch nebenher ein wenig.  So habe ich auch wieder an dem allmonatlichem ATC Tauch teilgenommen.

Hier habe ich in einigen Monaten immer wieder mit ein und denselben Tauschpartnerinnen getauscht, was mir sehr gut gefällt.

Anne aus Frankreich hat ein Stickbild zum Thema „Sommer“ erstellt. Die Motive und die Farbauswahl gefallen mir besonders gut.

Ann aus Berlin hat eine leuchtende Sonnenblume gefertigt. Überall sieht man derzeit die Sonnenblumen blühen.

Sabine hat wunderschöne Schmetterlinge gestaltet und diese mit einigen glitzernden Glassteinen dekoriert.

Meine Karte weist schon ein wenig auf den beginnenden Herbst hin. Aber es gibt auch schon einiges zu ernten. So ernte ich in meinem kleinen Garten schon seit einigen Tagen sehr leckere Tomaten. Auch die Paprikapflanze gedeiht recht gut.

Leider ist mein Garten zu klein, um hier Äpfel oder ähnliches ernten zu können.

ATC Juni

Im Juni habe ich mich wieder an dem von Elke organisierten ATC Tausch beteiligt. Da zur Zeit vermutlich viele anderweitig beschäftigt sind, fand der Tausch dieses Mal nur in einer kleinen Gruppe unter fünf Tauschpartnerinnen statt. Aber das macht gar nichts. Ich finde alle Karten wunderschön; jede Karte ist etwas ganz Besonderes.

Ann hat ein Segelschiff auf blauem Untergrund appliziert. Das passt gut in die Jahreszeit

Anne aus Frankreich hat wieder ein ganz niedliches Stickbild geschickt, eine Vogel mit Kirschen, ganz toll

Elke hat ihre Karte in Gelb-grün Tönen eingefärbt und mit Maschinenstickerei in graublau und Stickerei in rot ein Kornfeld mit noch unreifem Getreide und Mohne mit einigen blauen Kornblumen erstellt.

Brigitte aus der Schweiz hat eine wunderschöne Collage auf lilafarbenen Grund mit Maschinenstickerei, vorwiegend in Gold, erstellt

Bei meinen Karten habe ich dieses Mal etwas mit der „Konfettitechnik „(nach Noriko Endo) experimentiert. Im Rahmen eines anderen Projektes habe ich erstmalig von dieser Technik gehört und fand das Ergebnis interessant.