Eine Ansicht wie aus tausend und einer Nacht

Fühlt man sich nicht wie in Scheherazades Märchenwelt aus „Tausend und einer Nacht“ versetzt, wenn man diese gestickte ‚fabric book page“ sieht.

Eine wunderschöne Arbeit von Helga, die mir der Postbote am Silvestertag brachte. Es ist eine Applikation mit  Goldgarnstickerei.

Für Peggy habe ich die ‚Januar-Buchseite‘ zum Thema „shades of pink“ erstellt – applizierte Luftballons mit Stoffen in verschiedenen Pinktönen

 

Zu Neujahr

Will das Glück nach seinem Sinn

dir was Gutes schenken,

sage Dank und nimm es hin

ohne viel Bedenken!

Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:

das, worum du dich bemühst,

möge dir gelingen.

Wilhelm Busch

Hier noch eine kleine Nachlese der letzten fabric book pages und Wichteleien zu Weihnachten.

Bei der Wichtelei im Forum von Anne Lange habe ich ein buntes Hexagon bekommen.

Mein Wichtel erhielt einen Nikolausstiefel in verschiedenen Blau/lila Tönen

Die wunderschöne weihnachtliche Karte erhielt ich von Maureen aus Australien. Eine Gruppe von Schlittschuhläufern auf einem tiefgefrorenem See – sehr idyllisch.

Für mein „fabric book theme“  Oriental- India, Persia erhielt ich von Juliette und Helinä diese kunstvoll gestalteten Buchseiten.

Zu den Themen „Vincent van Gogh“ und „Seasans -your choise“ habe ich für Lorenza und Maria diese Seiten erstellt.

 

 

Rückblenden

In den letzten Wochen war es hier sehr still. Ich hatte nicht viel Zeit für meine kreativen Hobbys.

Die Karlsbrücke am Tag mit vielen Touristen

Zunächst einmal habe ich mit meinem Mann einen Wochenendtripp nach Prag gemacht. Diese Stadt mit ihren vielen Kunst- und Kulturschätzen ist immer wieder sehenswert.

Dann haben wir derzeit die Handwerker im Haus. Eigentlich können die ja alleine arbeiten, aber wenn Umbaumassnahmen anstehen, gibt es immer wieder etwas auf- oder umzuräumen, und vor allen Dingen viel zu putzen.(schrecklich)

Einen kleinen Begrüßungsquilt für den Hauseingang nach einer Vorlage aus der „burda Patchwork-Quilts und Applikationen“ habe ich dann doch noch genäht – er sieht schon etwas nach ‚Weihnachten‘ aus.

In den letzten Wochen habe ich für mein Patchworkbuch zum Thema „Oriental- Indien, Persien“ wieder sehr schöne textile Buchseiten erhalten.

Von Lorenza erhielt ich die Seite mit der indischen Göttin und der Perlenstickerei; die gestickte Blüte bekam ich im Oktober von Kath; die Novemberseite mit dem aufgedruckten Ornament schickte mir  Juliette . Alle drei fabric book pages sind wunderschön – jede hat das Thema anders bearbeitet.

Für  Juliette habe ich nach einem Bild von Vincent van Gogh die Brücke von Arles gearbeitet. Der mittlere Teil des Bildes ist aufgedruckt nach dem Motiv des Künsters, die seitlichen Bereiche sind mit vielen verschiedenen Stoffen, Filzresten etc. aufgepatcht, aufgefilzt oder gestickt.   

Kath erhielt eine textile Buchseite zum Thema „The sea“ – hier auf einem gefilzten Untergrund mit eingefilzten Pflanzen, aufgestickten Perlen, Steinen aus Filz etc.

Es geht weiter…

Nun endlich habe ich meine Miniquilts für die Journal Quilt Challenge für August und September fertig.  Im Juli war ich mit der aufgehenden Sonne angefangen, und dann war ich mit vielen anderen Dingen, vor allem den Geburtstagsvorbereitungen, beschäftigt.

Im August habe ich mit der „Reservetechnik“ experimentiert, teilweise von Hand, aber auch mit der Maschine. Abschließend habe ich den Hintergrund mit der Maschine gequiltet und dann viele Details mit der Hand hinzugestickt.

Im September habe ich das Thema „Schulzeit“ gewählt, da dieser Monat in den meisten Ländern die Zeit des Schulbeginns ist. Hier habe ich eine Stoffcollage aus verschiedenen Stoffen zusammengestellt, die irgendwie etwas mit Schule zu tun haben – Schriftdrucke, Druck einer Landkarte, Borte mit Noten, karierte Stoffe für Schulkleidung etc. Ein Vintage-Stoffdruck mit einem Kind bei der Einschulung rundet das Bild ab.

Die Stickerei wurde mit der Maschine gemacht. Für die Tafel habe ich ein Stück Sperrholz zugeschnitten und mit schwarzem Filz beklebt.

Geburtstagsüberraschungen

In diesem Jahr fällt mein Geburtstag auf einen Sonntag. Nach dem Schwimmen begann der Tag mit einem ausgiebigen Frühstück im Kreis der Familie.

Hier konnte ich nun die vielen weichen Umschläge, die sich in den letzten Tagen angesammelt haben und die meine Vorfreude immer mehr steigen ließen, öffnen.

no images were found

Neben vielen wunderschönen, künstlerisch gestalteten textilen Karten aus aller Herren Länder (Australien, USA, Schweden, Finnland, Niederlande, Frankreich und Deutschland) habe ich auch sehr schöne „Feinlinge“ zum Thema Geschichten, Märchen von der Geburtstagsrunde um Anne Lange erhalten.

Angelika hat zu dem Märchen von „Schneeweisschen und Rosenrot“ ein Häuschen in eine Winterlandschaft gestickt. Sie schrieb dazu: „Der Bär befindet sich im Häuschen und schaut aus dem Fenster (weil er zu schwer zu sticken sei)“.

Diese wunderschöne Meerjungfrau mit goldenem Krönchen, Perlenstickerei und grün-blauen wehenden Locken stickte Katharina

Von Helga erhielt ich die Stickerei zum Märchen „Rapunzel“. Der goldblonde lange Zopf reicht bis auf den Boden.

Von Maria habe ich ein gesticktes Dornröschenschloss mit einer riesigen blühenden Rosenhecke erhalten.

Es ist einfach toll. Ich habe mich riesig gefreut. Neben diesen vielen selbstgestalteten Geschenken habe ich noch viele gute Wünsche für das nächst und die kommenden Jahre erhalten.

DANKE