Many Birthdays…….

In den letzten Wochen gab es viele Geburtstagskinder, die mit textilen Überraschungen beschenkt werden wollten.

Für Ulla,  Angélique und Janny habe ich textile Karten (AMC’s) erstellt, mit Applikationen, Stickerei und Maschinenstickereien und Dekoknöpfen.

Katharina wünschte sich einen Geburtstagsfeinling zum Thema: Natur, Blumen, Häuser mit freier Farbgestaltung.

Ich habe mich hier von der Blütenpracht des diesjährigen Frühjahrs inspirieren lassen und einen kunterbunten Blumengarten mit Blütenbaum gestickt.

Viele neue Buchseiten und andere schöne Dinge

 In den letzten Wochen habe ich wieder viele schöne Buchseiten bekommen und auch erstellt.

Am Ostersamstag traf die Seite von Helga zum Thema Vintage bei mir ein. Die naturfarbene Spitze und die kupferfarbenen Dekoteile harmonieren meines Erachtens sehr gut miteinander.  

Zum Thema „Orientalisch – Indien, Persien“ erhielt ich von Robin diese kunstvoll gestaltete Seite mit den orientalischen Motiven.

Eine Frühlingswiese habe ich für Ulla zu ihrem Wunschthema „Blumen“ gestickt.

Für Birgit, die das Thema „creme-white“ gewählt habe, stickte ich eine Buchseite in craisy-Stickerei.

Gestickte Geburtstagsfeinlinge



   

Für die letzten Geburtstagskinder der „Geburtstagsfeinlinggruppe“ um „Anne Lange“ habe ich dieses Mal vor allen Dingen zum Thema „Natur“ ganz unterschiedliche „Bilder“ gestickt.

Das erste Motiv zeigt Blumen in „Rottönen, das zweite Bild zeigt weidende Schafe auf einer grünen Wiese, das Thema des dritten Bildes ist „Austalien“.

Hochzeitsquilt (4.Teil)

Es fehlt nun nur noch der Rand des Hochzeitsquilts. Diesen konnte ich erst nach der Hochzeit fertigstellen. Es fehlten ja noch die guten Wünsche der Hochzeitsgäste. Diese wurden mit den vorbereiteten farbigen Dreiecken und Rauten sowie noch einigen aufgedruckten  Fotos der Hochzeitsfeier kombiniert zum Rand hinzugefügt.

  

Auf den naturfarbenen Stoff (Rahmen zwischen Mittelteil und Rand ) habe ich eine Herzenbordüre gequiltet.

Für die Rückseite wählte ich einen Stoff mit einem Blütenmuster, Ton in Ton gemustert.

 

Abschließend wurde die Decke mit einem schmalen Rand des Rückseitenstoffes eingefasst.

 

 

Eine neue Jacke

 

Nach langer Zeit habe ich mir mal wieder eine  Sommerjacke genäht. Ich hatte auf der ‚creativa‘ in Dortmund einen schönen naturfarbenen Wollstoff für eine Sommerjacke günstig erstanden. Allerdings wusste ich zunächst noch nicht, wie die Jacke letztendlich aussehen sollte.

In meinem Lieblingsstoffgeschäft fand ich dann weitere passende Wollstoffe in verschiedenen Farben, mit denen ich  den naturfarbenen  Stoff etwas aufpeppen konnte.

Für denGrundschnitt der Jacke habe ich ein altenSchnittmuster genommen, dass  ich etwas verändert habe.

  

Auf dieRückseite und  auf den Ärmeln der Jacke habe ich eine kleine Stadt appliziert ist. Die Wollstoffe ließen sich leicht mit der Filzmaschine verfilzen, sodass eine gute Verbindung des Stoffes hergestellt werden konnte.

Schon lange nicht mehr gebloggt

In den letzten Wochen hatte ich wenig Zeit, mich um meine „Kreative Nische“ zu kümmern. Meine Berufstätigkeit, mein Garten und so manche andere Dingen hatten erst einmal Vorrang.

Mitte März habe ich dann auch die „creativa“ in Dortmund besucht.Dies ist  immer wieder ein schönes Erlebnis für mich. In diesem Jahr konnte ich bei den vielen interessanten und phantasievollen Knopfangeboten nicht widerstehen.

Löwe, Elefant, Zebra, Katze, Maus – alle möglichen Tiergestalten als Knöpfe. Einer noch schöner als der andere.

Dann habe ich auch wieder schöne Stoffe entdeckt, und auch einige erstanden:  Stoffe, Borten und Bänder für mein „fabrik book“ zum Thema ‚Vintage‘ , einige schöne Stickgarne und vor allen Dingen viele neue Anregungen für mein kreatives Hobby.

Zu guter Letzt habe ich wieder schöne ‚fabric  book pages‘ erhalten und und auch einige neue erstellt.

Im März erhielt ich von Lorenza diese  Buchseite zum Thema „Vintage“. Dafür hat sie ein originales altes Leinenhemd zu einer Buchseite umgestaltet. Eine tolle Idee, finde ich.

Von Angela erhielt ich vor einigen Tagen diese Buchseite zum Thema „Oriental – India, Persia“. Dies ist ein wunderschöner Start für  mein neues Buch zu diesem Thema.

Angela war in einem Spezialgeschäft für indische Handarbeiten und hat dort ein echt indisches Stickgarn für ihre Arbeit erstanden. Daneben habe sie von dem Verkäufer viele Informationen zum Thema Indien erhalten.

Für Monika habe ich im März ein Vexierbild zum Thema „faces“ mit der Nähmaschine gestickt. Man kann auf dem Bild das Gesicht sowohl einer jungen als auch einer alten Frau erkennen.

Das Thema von Ati war für mich eine besondere Herausforderung. Sie wünschte sich eine Buchseite mit dem Thema: „an impression of your most favorite art painter“. Ein tolles Thema. Im Oktober des letzten Jahres habe ich im Frieda Burda Museum in Baden-Baden eine Ausstellung mit  Bildern von Joan Miro besucht. Dieser Künstler faszinierte mich schon immer mit seinen minimalistischen und farbenfrohen Werken. In dieser Ausstellung habe ich dann auch viel zum künstlierischen Entwicklungsprozess des Malers erfahren können und  auch viele Werke sehen können, die ich nicht kannte.

Am besten gefällt mir  bei dem Maler ‚Joan Miro‘ ,dass er  (insbesondere bei seinen späteren Werken) sich auf wenige Farben und Formen beschränkt und die Farben besonders intensiv erscheinen. Um die Leuchtkraft des „Blaus“ für den  Hintergrund  zur Geltung zu bringen, habe ich ‚lutradur‘ mit blauer Seidenmalfarbe bemalt, die weiteren Details nach Farben aus meiner Restekiste zusammengestellt und nach der Vorlage appliziert. Die Sterne sowie eine andere „Striche“  habe ich mit der Nähmaschine aufgestickt.