Kalenderbuch „The year around“

In diesem  „Kalenderbuch“ sind meine Kalenderinchies und meine Kalender – ATC’s, nach den Jahreszeiten geordnet, untergebracht.

Vier Buchseiten wurden mit Stoffen zu den  zu den vier Jahreszeiten passend gestaltet.

Die „Inchies“ sind die Ergebnisse  eines swaps vor einigen Jahren, die ich erhalten habe; die ATC’s sind Eigenkreationen, die ich auch im Laufe eines Swaps gesammelt habe.

Den äußere Umschlag habe ich mit der Maschine gestickt. Die Buchstaben für den Titel habe ich appliziert und mit einer kleinen Stickerei geschmückt.

 

Textile Bücher „Vintage book“

Nun ist es fertig

Ich habe  10 Monate lang an einem fabric-book-page swap teilgenommen und dabei viele schöne Buchseiten zum Thema ‚Vintage‘ erhalten.

Als Grundform habe ich für dieses Buch ein „Ringbuch“ gewählt,  in erster Linie, um es noch erweitern zu können

Damit die Rückseiten meiner ‚fabric book pages‘ auch noch sichtbar bleiben, habe ich für jede  Buchseite einen Rahmen mit einem Seitenteil für das Binding gefertigt.

 

Die Umschlagvorderseite habe ich in „craisy “  gestaltet mit einem aufgedruckten Foto aus Kindertagen, bei der  Rückseite handelt es sich um einen fertigen Druck , der mit Spitze etwas aufgepeppt wurde.

 

Und hier auf einen Blick noch einmal all die schönen „Vintage“ Buchseiten

                  

Aus alt macht neu

Aus dieser alten Jeanshose ist eine  praktische Handtasche entstanden.

 

Ich hatte zunächst lange nach einem passenden Schnittmuster gesucht, da die Tasche nicht zu groß werden sollte.

Schließlich habe ich das Schnittmuster von einem Kinderrucksack etwas umgeändert und ein Innenfutter sowie Details wie Seitentaschen mit Reißverschlüssen und Trageriemen hinzugefügt.

   

Für Vorder- und Rückenteil und die Seiten habe ich rechteckige Stoffteile zugeschnitten, ebenfalls für die Seitentaschen.

In die seitlichen Taschen habe ich an allen vier Seiten Abnäher eingenäht sowie einen kleinen Reißverschluß eingearbeitet. In diese Taschen werde ich meine Schlüssel aufbewahren.

Auf dem dritten Foto sieht man die Handytasche, die sich auf der Vorderseite der Tasche befindet.

   

Den Taschenboden habe ich mit einem festen Vlies verstärkt, damit die Tasche genug Stand hat.

In die Innentasche habe ich ein zusätzliches, mit Volumenvlies gefüttertes und anschließend gequiltetes Zwischenfach eingenäht.

 

Die „Landschaft“ auf der Taschenklappe entstand durch das Aufnähen von dickeren Effektgarnen mit der Nähmaschine.  Den Rand der Taschenklappe habe ich mit einer Bordüre eingefasst.

       

Hier sind noch einige Details wie die fertigen Seitentaschen, der Trageriemen und der Taschenverschluss zu sehen.

 

 

 

„Junikäfer“ und andere „Kleinigkeiten“

Gestern hat es endlich einmal geregnet. In den letzten Tagen war es bei uns  sehr heiß. Ich hatte wenig Lust an großen Projekten, zumal auch noch einiges im Garten zu tun ist.

Für Helinä’s  Geburtstag hatte ich  diese Karte mit den Junikäfern oder Marienkäfern appliziert.

Dann habe ich mal wieder mit der neuen Nähmaschine experimentiert und verschiedene Quilt- und Dekorationsstiche ausprobiert. Dabei sind wieder neue „Mug Rugs“ entstanden, die einmal Geschenke für nette Freunde werden.

ATC Boxes

In den letzten Jahren ist meine ATC Sammlung zu den unterschiedlichsten Themen immer größer geworden.  Bisher verschwanden die Karten in Kunststoffhüllen in einem Ordner wie die zahlreichen Fotos, die man im Laufe seines Lebens gesammelt hat.

Nun habe ich kleine textile „Boxen“ nach Themen sortiert für einige meiner ATC’s gefertigt.



Zunächst habe ich die thematisch passenden Karten zu Büchern in Mäander-Bindung zusammengenäht. Dann habe ich  die Vorder-und Rückseiten der Boxen thematisch gestaltet und diese dann mit einem flexiblen Streifen aus Walkloden oder Filz miteinander verbunden. Als Verschluss habe ich ein Schleifenband angenäht.

Für diese ATC’s zum Thema ‚ Frühling ‚ habe ich den Cover in Frühlingsfarben gestaltet und mit einer Craisy-Stickerei verschönert.

Bei dem „rag-swap“ wurden Karten mit Herz auf Stoffflicken gestaltet. Dieses Motiv habe ich auch für den Cover der Box gewählt.

 

Für die „Experimente Box“ haben ich wieder alle Karten in Mäanderbindung zusammengenäht und als Cover einen Mix aus den Resten meiner „Experimente“ gestaltet.

Hier habe ich die Umschlagseiten, die wie textile Karten mit einem Vlies verstärkt werden, mit einem schwarzen Filzstreifen zu einer Box zusammengefügt.

 

Die Umrandungen der Vorder- und Rückseiten, die gleichzeitig die Verbindung mit den Seitenstreifen sind, sind mit einem eng gestellten Satinstich versehen.

Hier sieht man noch einmal die Buchrücken der drei Boxen.

Vielleicht ist dies eine Anregung für Euch, ähnliche Boxen zu erstellen. Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.