Ein tolles neues „Haus“

–  Sommerzeit


Garten, Faulenzen, Urlaub machen       –    diese Dinge haben nun Vorrang.

Für meine Handarbeiten habe ich jetzt nicht viel Zeit.  Der ‚fabric book page‘ swap läuft allerdings weiter.

Für Maureen habe ich eine Buchseite mit einem  „Wintermotiv“ appliziert und gestickt.

Der nächste Winter kommt bestimmt, und dann findet man hier auch ähnliche Motive in der Natur – zwei kleine Meisen auf einem Baum, und es schneit.

Über die Buchseite zum Thema „Häuser“, die ich bekommen habe,  habe ich mich sehr gefreut.  Catherine hat das Gebäude „Casa Batllò“ des spanischen Künstlers Gaudi  ‚textil‘ dargestellt. Sie hat dafür selbstgefärbte Stoffe sowie selbstgemachten Filz in das Werk eingearbeitet. Ich finde die Darstellung grandios

Journalquilts 2

Nach einer sehr langen Pause habe ich jetzt alle  Journalquilts fertig gearbeitet. Es war geplant, dass jeder Teilnehmer ein Jahr lang zu einem bestimmten zuvor festgelegtem Thema nach seinen Wünschen monatlich einen kleinen Quilt in DinA4 Format herstellt.

Anfänglich war ich noch voller Elan, aber von Monat zu Monat wurde es für mich schwieriger, die Zeit einzuhalten. Jetzt sind aber alle fertig

Mit einer textilen Collage ging es im März weiter. Auf einen blauen Hintergrundstoff  habe ich Stoffe unterschiedlicher Qualitäten und fabric paper appliziert. Das „fabricpaper“ habe ich mit  Ausschnitten aus schönen Papieren, alten Fotos etc. hergestellt.

Anschließend wurde alles noch mit vielen dekoratischen Maschinenzierstichen, Inchies,  Perlen, Charms etc. verschönert.

Der Aprilquilt stellt einen „schönen Garten“ dar. Für die  Hintergrundgestaltung habe ich zunächst Stoffstreifen zusammengenäht, diese wieder auseinandergeschnitten und dann  zu dem Motiv passend  den Hintergrund „zusammengepuzzelt“ und zusammengenäht. Darauf  habe ich dann  mit Applikationen, gefilzten Elementen,  sehr viel Stickerei,  passenden Perlen und Dekoteilen den Garten gezaubert.

Für den Mai habe ich das Thema“Handarbeiten“ gewählt. Der Hintergrund ist wieder ein „Patchworkmuster“ (blockhouse). Darauf  sind kleine Elemente unterschiedlicher Handarbeitstechniken aufgebracht, wie Sticken, Stricken Häkeln und  Filzen.

Den Abschluss macht der Juniquilt  mit dem Titel „Der alte Baum“. Hier ist alles mit der Maschine gearbeitet. Auf den Hintergrund in Streifentechnik wurden zunächst  der Baum und die untergehende Sonne appliziert. Anschließend wurde der Quilt in ‚free motion‘ Technik reichlich bestickt.

 

Eine neue Runde

Leider ist mein „fabric book“  zum Thema ‚Oriental – India, Persia‘ noch nicht fertig, aber die Teilnahme an einem neuen Buchseiten-swap war dann doch zu reizvoll.

Seit diesem Monat tausche ich nun wieder mit vielen Teilnehmerinnen aus aller Herren Länder textile Buchseiten zu ganz interessanten Themen wie z.B. Ancient Egypt, Africa, fairy tale, Alice im Wunderland und, und, …..

Für ein neues textiles Buch habe ich mir das Thema „houses (homes) – from a tent to a dream house“ ausgesucht.

Für Ritva habe ich  eine  ‚ fabric book page‘   zum Thema  „das alte (antike) Ägypten“  mit ‚textilen Mitteln‘ gearbeitet –  einer Pyramide in der Wüste, der Nil im Vordergrund, wo der Papyrus wächst (aus dem man bekanntlich Papier herstellte) und einer Ägypterin, die auf der Papyrusrolle Hieroglyphen  zeichnet. Über allem wacht das „rechte Auge des Re“ (Sonnengott).

Textile Schachtel

Als Hochzeitsgeschenk für ein besonders liebes Paar ist diese Schachtel gedacht.

Die Anregung für diese Schachtel habe ich in der PP 02/09 gefunden. Hier lassen sich wunderbar viele kreative Techniken und viele ausgesuchte Materialien miteinander kombinieren.

Als Besonderheit hat diese Schachtel dann noch ein edles Innenleben bekommen.

Das Brautpaar wird sich sicher darüber freuen.

 

Feinlinge und anderer Schätze

Seit Monatsbeginn mache ich im Fortgeschrittenenkurses „LS1“ von Anne Lange mit und  ich bin derzeit  mit der ersten Aufgabe „Hochgetürmt und kugelrund“, eine Stickarbeit zum Thema Struktur,  beschäftigt. Nach anfänglichen Zweifeln, ob ich überhaupt etwas auf den Stoff aufbringe, habe ich nun doch (fast) ein schönes Werk erstellt, was ich in den nächsten Tagen präsentieren kann.

Darüber hinaus sind in den letzten Monaten wieder viele schöne Feinlinge  für einige Geburtstagskinder gestickt worden, die ich euch nicht vorenthalten will.

     

Silkes Wunsch waren Blumen in Beerentönen, den schönen Garten habe ich für Evelin gestickt, und das indische Ornament erhielt Heike

 

Alles  in Samt und Seide war Carolas Wunsch. Hier habe ich mit Seidengarnen und etwas Samt das Thema arrangiert

Liesel wählte die „Rote Runde“ – rote Kreise auf einer roten Spirale

Die „swap-Runde“ bei ‚fibre fever‘  wurde nach 13 Monaten in  diesem Monat abgeschlossen .   In den letzten Wochen habe ich die zwei letzten, ausgesprochen bezaubernde fabric book pages  zum „Oriental“ Thema erhalten.

Nach einer Pleite bezüglich der Postzustellung (ein Exemplar ging verloren) erhielt ich von Birgit diese tolle Buchseite mit dem indischen Ornament in Perlenstickerei

Zum guten Schluß bekam ich von Ati noch diesen wunderschönen Elefanten, kunstvoll auf Seide in einer dezenten Rot- und Blautönen gestickt.

Janny erhielt als letzte Buchseite von mir diese Arbeit zum Thema Blumen. Die Anregung zu dieser Technik habe ich bei der diesjährigen Creativa in Dortmund entdeckt:  Jojo-blüten mit Perlen auf einem Hintergrund mit Maschinenzierstichen (als Blumenstiele und -blätter).